Presseveröffentlichungen von Christian Mai

2017

Heilbronner Stimme, 12.01.2017

Chefinnen sind oft die härteren Männer

Frauen in Führungspositionen sind nach wie vor unterrepräsentiert. In dem Beitrag der Heilbronner Stimme werden die Gründe dafür und das Potential von mehr weiblichen Führungskräften diskutiert.

Zum Artikel

2016

Heilbronner Stimme, 07.05.2016

Abenteuerlust mit Bauchschmerzen

Das wohl bislang größte Abenteuer meines Lebens: Gemeinsam mit drei Freunden und zwei alten Mercedes geht er bei der Allgäu-Orient-Rallye an den Start.

Zum Artikel

academics.de, April 2016 

Starke dunkle Triade - Erfüllen weibliche Führungskräfte die Anforderungen von Spitzenpositionen?

Die Unterrepräsentanz weiblicher Führungskräfte in Deutschland ist nicht zuletzt auch eine Folge der Stereotype, die ihnen zugeschrieben werden. Die Studie "Think-Manager-Consider-Female" zeigt, wie es um die tatsächliche Persönlichkeit der Führungsfrauen steht.

Zum Artikel

2015

HR- und Karriereblog, 22.10.2015

Weiblich bleiben und trotzdem hart sein: Frauen in Top-Etagen stecken im Teufelskreis

Sind Frauen im Top-Management vielleicht sogar schlimmer als Männer? Diese und weitere Fragen von HR-Expertin Svenja Hofert finden sich im Interview des HR- und Karriereblogs.

Zum Artikel

Rheinische Post, 06.10.2015

Haben Sie das Zeug für die Chefetage?

Tanja Walter von der Rheinischen Post beschreibt in ihrem Artikel anhand der Studie zu den Persönlichkeitseigenschaften der DAX 30-Vorstände wie die Charakterzüge von Managern aussehen.

Zum Artikel

Wirtschaftsstimme, 29.09.2015

Schlechte Chefs können auch Frauen gut sein

Unter Top-Führungskräften sind Eigenschaften der dunklen Triade bei beiden Geschlechtern ähnlich ausgeprägt, so die Studie zu den Alpha-Frauen.

Zum Artikel

20min.ch, 28.08.2015

Weibliche Chefs sind so machtgeil wie Männer

Auch eine der leserstärksten News-Websites der Schweiz berichtet über das Forschungsprojekt von Marion Büttgen, Professorin an der Uni Hohenheim, Dominik Schwarzinger und mir: "Führungsfrauen sind quasi dazu gezwungen, sich wie ihre männlichen Kollegen zu verhalten, wenn sie als starke Chefin angesehen werden wollen.«

Zum Artikel

94,3 rs2, 28.07.2015

Hauptstadt der Chefinnen

Berlin ist die Hauptstadt der weiblichen Chefs. Warum diese sich in ihren Persönlichkeitsmerkmalen kaum von ihren männlichen Pendants unterscheiden, wird im Interview mit dem Berliner Radiosender 94,3 rs2 erklärt.

Beitrag anhören

wiwo.de, 27.07.2015

Chefinnen, die härter sind als Chefs

Die damals noch unveröffentlichte Studie von Marion Büttgen, Professorin an der Uni Hohenheim, Dominik Schwarzinger und mir zeigt, dass Frauen in Führungspositionen härter sind als ihre männlichen Pendants. Die Onlineausgabe der Wirtschaftswoche interviewte dazu Marion Büttgen und veröffentlichte das Resümee.

Zum Artikel

Wiwo-Redakteurin Claudia Tödtmann hat dazu ihre eigene Meinung. 

Kommentar online lesen

wiwo.de, 06.07.2015

Manager-Persönlichkeiten: Die Dax-Chefs sind wie geklont

Besitzen Spitzenmanager ein untereinander homogenes Persönlichkeitsprofil? Dieser Frage sind wir in der ersten Persönlichkeitsstudie zu den DAX-Vorständen nachgegangen. Die Ergebnisse veröffentlichte die Onlineausgabe der Wirtschaftswoche. 

Zum Artikel

2014

Wirtschaftsstimme 3/2014

»Die dunkle Seite der Macht«

Die Studie zu den Persönlichkeitsausprägungen zeigt in einer ersten Auswertung: Top-Führungskräfte unterscheiden sich erheblich vom Durchschnitt.

Zum Artikel